Trainingsprogramm

Mit Google Beziehungen aufbauen

Wie man die digitalen Kanäle für eine intensive Kundenbeziehung nutzt, vermittelt das neue Trainingsprogramm #wirfuerdich, eine Kooperation zwischen Hamburg Tourismus und Google. Hier ein Einblick in das für die Branche kostenfreie Programm
TEXT — Sascha Albertsen 

E
s ist 9.20 Uhr. Ein weiterer schöner Sommertag in Hamburg beginnt. Hochsaison für die Tourismusbranche. Und doch finden sich an diesen Tag mehr als 30 Teilnehmer für einen ganztägigen Workshop bei Google Deutschland in der ABC-Straße ein. Der Workshop ist ausgebucht. Die Themen, Design Thinking und Digitalstrategie haben offenbar Interesse geweckt. In den lichtdurchfluteten Räumen der Google Zukunftswerkstatt läuft zu Beginn entspannte Jazzmusik im Hintergrund, auf den Tischen laden üppig gefühlte Obstschalen zu gesundem Genuss, und schon der Duft von frisch gebrühtem Kaffee macht irgendwie munter. Mehr und mehr Teilnehmer treffen ein, begegnen sich an den rustikalen Tischen, Unbekannte werden zu Bekannten. Mit jeder Minute nimmt die Intensität der Gespräche zu, immer neue Gesprächspartner finden sich, irgendwann zeigt sich ein großes Gemurmel und Lachen. Die Stimmung könnte nicht besser sein.

Mit Google Beziehungen aufbauen Image 1
Mit Google Beziehungen aufbauen Image 2
Mit Google Beziehungen aufbauen Image 3
Mit Google Beziehungen aufbauen Image 4
Die Trainingsprogramme sind ausgebucht, die Organisatoren happy (o. r.): Patrick Haller, Industry Manager Travel Google, Michael Otremba, Geschäftsführer Hamburg Tourismus, Franz J. Klein, Präsident DEHOGA Hamburg, Sabine Frykmer, Projektleitung #wirfuerdich Hamburg Tourismus, Norbert Aust, Vorstandsvorsitzender Tourismusverband Hamburg e. V. (v. l.)

»Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus allen Bereichen der Tourismusbranche. Das schafft ganz nebenbei neue Beziehungen und Verbindungen«

Sabine Frykmer
Es ist der insgesamt achte Workshop in drei Monaten, der von Google und der Hamburg Tourismus GmbH organisiert wurde. „Die Teilnehmerresonanz hat unsere Erwartungen übertroffen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus ganz verschiedenen Bereichen der Tourismusbranche: aus der Hotellerie, der Kultur, aus der Verwaltung, dem Einzelhandel. Das schafft ganz nebenbei neue Beziehungen und Verbindungen“, erzählt Sabine Frykmer, Project Manager Destination Management bei der Hamburg Tourismus GmbH mit strahlenden Augen. Gemeinsam mit Selina Dörfler organisiert sie die Trainingstermine und entwickelt das Programm mit Google.

Der Name #wirfuerdich ist Programm: „Die Branche soll in ihren digitalen Anforderungen unterstützt werden. Die HHT fungiert als Bindeglied zwischen den Unternehmen und Google“, so Michael Otremba, Geschäftsführer der HHT. Organisation, Programmplanung und Kommunikation läuft über die HHT, Google stellt Trainer und Location. Ein Gewinn für alle Beteiligten.

»Die Tourismusbranche soll in ihren digitalen Anforderungen unterstützt werden. Die HHT fungiert hier als Bindeglied zwischen den Unternehmen und Google«

Michael Otremba
Kurz bevor der Workshop startet, ist die Präsentationstechnik plötzlich defekt. Irgendwie beruhigend, dass auch bei Google nicht immer alles perfekt läuft. Location-Managerin Ebru Koc organisiert besonnen und professionell den Raumwechsel, dann kann es auch schon losgehen. Referent Felix Wenzel, Geschäftsführer einer Onlinemarketing-Agentur und kein fester Mitarbeiter von Google, startet sehr schwungvoll. Der Profi hat schon mehr als 100 Vorträge zu Themen aus dem digitalen Kosmos gehalten. Und es werden noch jede Menge hinzukommen. Das Konzept der digitalen Lernwerkstatt möchte Google in Hamburg bis 2020 fortführen. Auch das Trainingsprogramm der Tourismuswirtschaft ist auf diesen Zeitraum ausgerichtet – damit sich die Beziehungen zum Kunden und in der Branche weiter festigen.

Mit Google Beziehungen aufbauen Image 5
Und was sagt die Branche zu den neuen Trainingsprogrammen?

— „Mit dem Projekt #wirfuerdich legt Hamburg Tourismus einen Meilenstein zur Förderung der Digitalisierung in der Hotellerie und gewinnt zudem mit Google einen zukunftsorientierten und innovativen Partner. Die Workshops zu Themen von agilen Arbeitsmethoden bis hin zur Erstellung einer Digitalstrategie sind ein gutes Angebot. Das schärft weiterhin das Verständnis für den digitalen Wandel in der Tourismusbranche.“
Philipp Bauer, E-Commerce Manager Superbude Hotel Hamburg

— „Die Themen SEO/SEA und Design Thinking sind für uns heute der Mittelpunkt des Marketing-Mixes. Der Workshop hat nochmals die Bedeutung dieser Tools vertieft und deutlich gemacht, dass der User im Mittelpunkt aller unserer Aktivitäten stehen muss – mit den für ihn relevanten Themen und Suchbegriffen. Zudem haben wir beim Workshop sehr vom Austausch mit den anderen Touristikern profitiert, und das hat uns zugleich motiviert, das Thema neu anzugehen.“
Ann-Marie Nappari, Senior Sales & Marketing Manager, Hard Rock Cafe Hamburg

INFO: #wirfuerdich wird auch weiterhin federführend von der Hamburg Tourismus GmbH organisiert, in enger Kooperation mit Google und dem DEHOGA Hamburg, dem Tourismusverband Hamburg e. V. und der Handelskammer Hamburg. Seit September läuft die zweite Phase zu Themenbereichen wie Online-Marketing, Datenanalyse/ Webanalyse und agile Unternehmensentwicklung. Das aktuelle Programm, weitere Informationen und Anmeldung:
— 
hamburg-tourismus.de/trainingsprogramm
„Na, haben Sie alle Texte auf der Website schon suchmaschinenoptimiert?“ Bei Google in der ABC-Straße trafen sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Lernen und Diskutieren
„Na, haben Sie alle Texte auf der Website schon suchmaschinenoptimiert?“ Bei Google in der ABC-Straße trafen sich Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Lernen und Diskutieren

FOTOS — Jan-Rasmus Lippels und Sascha Albertsen
Datenschutz